Schuettenhoff2017 500

Slide-Dorste1 Slide-Dorste6 Slide-Dorste5 Slide-Dorste2 Slide-Dorste3 Slide-Dorste4

Gedanken zur Pflege

Gedanken zur Pflege

 
von Armin Uhe 2015

 

 

Bald ist er da, nein hier nicht der Frühling winkt,

der Pflegenotstand wieder in den Medien erklingt.

 

Pflege sich in einer großen Wortfamilie wiegt,

aber bereits seit einigen Jahren im Argen liegt.

 

Die Zahl der Pflegekräfte weiter sinkt,

es bald in der Pflege zum Himmel stinkt.

 

Viele wollen immer mehr verwalten,

nur wenige helfen noch den Alten.

 

Diese meist gutbezahlten Manager

die Pflegekräfte weiter reduzieren,

sie ihr gutes Gehalt nicht verlieren.

 

Sie mal erkranken und älter werden

die notwendige Pflegekraft fehlt,

dann ist es oft auch für sie zu spät.

 

Erst wenn sie einmal selbst betroffen,

sind sie sogar für Änderungen offen.

 

Ebenso durch das ständige Mehr an verwalten,

wird oft die menschliche Zuwendung erkalten.

 

Den Pflegekräften ist es nicht anzukreiden,

kein Alter oder Kranker sollte darunter leiden.

 

Den Kranken und Alten nützt wenig verwalten,

nur ausreichende Pflege hilft ihr Dasein erhalten.